Altes Feuerwehrhaus

Eine Geschichte der Alarmierung

Die Freiwillige Feuerwehr Hainfeld wurde am 1. Februar 1874 gegründet. Das alte Feuerwehrhaus war von 1890 bis 1996 in Betrieb. In den Anfängen wurde mittels Handsirene alarmiert. Nach dem 2. Weltkrieg und der Wiedererrichtung des Feuerwehrhauses wurden von Familie Durst im gegenüberliegenden Gasthaus alle Feuerwehr- und Rettungseinsätze von 1954 bis 1991 ehrenamtlich koordiniert – ein Beispiel für das soziale Bewusstsein der Hainfelder Bevölkerung. Die Familie ist in dritter Generation bei der Feuerwehr und dem Roten Kreuz vertreten.

Als 1954 das Rote Kreuz Hainfeld gegründet wurde, wurden als Mitarbeiter ausschließlich Feuerwehrleute herangezogen. Auf dem Rathausturm diente – neben der telefonischen Verständigung – eine Sirene der Alarmierung der Einsatzkräfte. Alle Einsätze von Feuerwehr und Rettung wurden von 1991 bis 2004 zentral von der neuen Rote-Kreuz-Dienststelle in Hainfeld und danach getrennt von den Landesstellen von RK und FF entgegen genommen und koordiniert. Das heutige Feuerwehr- und Rettungshaus befindet sich ein Stück weiter in der Ramsauer Straße.