Hainfeld Museum

Museen im alten Gericht

Das Haus wurde 1854 als Amtssitz für den 1848 nach der Auflösung der Grundherrschaften neu eingerichteten Gerichtsbezirk Hainfeld erbaut. Es ist eines der ältesten noch erhaltenen Häuser der Stadt und beherbergt heute zwei Museen: Das „Museum Historischer Bierkrüge“ und das „Hainfeld Museum“.

Treten Sie ein! Hier wird Geschichte lebendig erzählt. Im HAINFELD MUSEUM wird die Hainfelder Stadtgeschichte vom Mittelalter bis heute gezeigt. Verschiedene historische Persönlichkeiten, die in Puppenform zu neuem Leben erweckt worden sind, nehmen zu Ereignissen und einzelnen Themenbereichen Stellung. Ein weiterer Raum ist dem Einigungsparteitag der Sozialdemokratischen Partei Österreichs 1888/89 gewidmet. Außerdem finden temporäre, vertiefende Ausstellungen statt.

Das HAINFELD MUSEUM versteht sich als lebendiges, partizipatives Museum. Eine rege Bürgerbeteiligung war schon im Entstehungsprozess von großer Bedeutung. Denn je mehr Personen sich engagieren, desto lebendiger kann das Museum als Ort des Selbstverständnisses einer Stadt gelebt werden.

Ab April 2016 ist das Hainfeld Museum ein neues Ausflugsziel im Rahmen der NÖ-Card!