Museum Historischer Bierkrüge

Sammlung historischer Trinkgefäße

Nach der schrecklichen Zeit der großen Pestilenz im 14. Jahrhundert waren die Menschen gierig darauf, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Dazu gehörte neben dem reichlichen Essen natürlich auch das oft reichliche Trinken. Wein und Bier waren dabei je nach Region die wohl wichtigsten Getränke und waren Bestandteil von Festen und Ritualen, wie z. B. dem „Zutrinken“ nach einem erfolgreichen Geschäfts- oder Vertragsabschluss.

Museum historischer Bierkrüge

Bierkrug, eines der zahlreichen Exponate des Museums

Aber die Menschen mochten es auch, ihre Trinkgefäße möglichst schön gestalten zu lassen und dadurch ihren Stand, Wohlstand und Erfolg auszudrücken. Begabte Zinngießer, Gold- und Silberschmiede, Töpfer und Glasbläser sowie Maler, Ziseleure und Glasschneider fertigten wahre kleine Kunstwerke für ihre Auftraggeber.

Viele dieser wunderschönen Trinkgefäße hielten sich in abgewandelter Form bis in das späte 19. Jahrhundert. Eine Auswahl solcher Trinkgefäße kann im Museum Historischer Bierkrüge bewundert werden.