Viktor E. Frankl

„… trotzdem Ja zum Leben sagen“

ist der Titel des weltweit bekannten Buches von Viktor E. Frankl (1905–1997). Als KZ-Überlebender verarbeitete er seine Erlebnisse in diesem Buch.

Frankl war ein berühmter österreichischer Neurologe und Psychiater. Er begründete die Logotherapie und Existentialanalyse.

In seinen Schriften finden sich folgende auf Hainfeld bezogene Sätze:
„Ich muss fünf Jahre alt gewesen sein, als ich – und ich halte diese Kindheitserinnerung für paradigmatisch [wegweisend] – an einem sonnigen Morgen in der Sommerfrische Hainfeld erwachte. Während ich die Augen noch geschlossen hielt, wurde ich von dem unsäglich beglückenden und beseligenden Gefühl durchflutet, geborgen, bewacht und behütet zu sein. Als ich die Augen öffnete, stand mein Vater lächelnd über mich gebeugt.“

Viktor E Frankl

Unterschrift von Viktor E Frankl

Die Schriften von Viktor E Frankl gesammelt bei der Universität Wien.